ib1-wien-schulen
1010, Börsegasse 5
Volksschule
      
Flexible Schuleingangsphase: Vorschulkinder und Erstklassler werden zusammen von einem Lehrerteam unterrichtet. Somit haben die Vorschulkinder noch ein Jahr für ihre Entwicklung Zeit. Wer von ihnen in diesem Jahr große Entwicklungsfortschritte macht, wird am Ende des Schuljahres als Erstklassler eingestuft. Alternative Beurteilungsformen: Verbale Beurteilung, Pensenbuch, kommentierte direkte Leistungsbeurteilung. Englisch ab der 1. Klasse: Auf spielerische, lustbetonte Art werden Grundelemente der englischen Sprache in den Gesamtunterricht eingebaut.
1010, Stubenbastei 3
Volksschule
      
Mehrstufenklasse mit reformpädagogischem Schwerpunkt: Kinder aller Altersstufen lernen gemeinsam miteinander und voneinander. Im Vordergrund steht selbstständiges Handeln. Materialien der Montessoripädagogik unterstützen die Freude am Lernen mit allen Sinnen. Soziale Aspekte bilden einen Schwerpunkt. Die Kinder arbeiten an selbstgewählten Projekten. In Klassen mit vermehrtem musikalischem Angebot beleben wir den Unterricht durch ein tägliches Intermezzo. Ziel ist, die Freude am Musizieren zu wecken, zu erhalten und zu fördern. Alternative Beurteilungen: Kommentierte Leistungsbeurteilung, Pensenbuch, Verbale Beurteilung..
1010, Renngasse 20
Neue Mittelschule mit Dual Language Programme
      
Die Neue Mittelschule mit besonderer Berücksichtigung der musischen Ausbildung setzt ihren musisch-kreativen Schwerpunkt sowohl mittels unverbindlicher Übungen um als auch mit dem Pflichtgegenstand Bildnerische Erziehung. Die pädagogischen Schwerpunkte sind Dynamisches Förderkonzept, Soziales Lernen, Offenes Lernen und Englisch als Arbeitsprache.
1010, Judenplatz 6
Private Volksschule
      
Die Volksschule der Erzdiözese am Judenplatz ist eine katholische Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht. Eine Aufnahme an die Schule orientiert sich nicht nach dem religiösen Bekenntnis oder der nationalen Zugehörigkeit. Das erklärte Ziel der Schule ist es, den Kindern eine zeitgemäße Ausbildung auf hohem Leistungsniveau zukommen zu lassen, um ihnen einen sehr guten Start für die weitere Schulausbildung zu ermöglichen. Ein weiteres Ziel ist auch die Begabtenförderung jeder einzelnen Persönlichkeit. Im Umfeld einer fröhlichen Atmosphäre wird darauf Wert gelegt, dass die Kinder lernen, soziale Verantwortung in einer und für eine Gemeinschaft zu übernehmen.